Von der Rebe auf den Tisch.

Weinbereitung

"Das Merriam-Webster-Wörterbuch definiert "Weinifizierung" als "die Umwandlung von Fruchtsäften (wie zum Beispiel Trauben) in Wein durch Fermentation". In seiner einfachsten Form besteht die Weinproduktion aus dem Zerdrücken der geernteten Trauben, um ihre Aromen und Geschmäcker zu gewinnen, dem Fermentieren des entstandenen Breis, dem Filtern des fermentierten Produkts und dem Altern und Abfüllen dessen, was übrig bleibt."

Verarbeiten der Trauben.

In den Details der Weinproduktion liegt das Wunder des fertigen Produkts. Die Qualität der Traube wird durch Vielfalt, Geographie, Boden, Klima (und Mirko-Klima), Reife, den Zuckergehalt und andere Faktoren bestimmt. Der Fermentierungs-Prozess, katalysiert durch Hefen, wandelt die Glukose- und Fructose-Zucker der Trauben in Alkohol um. Je nach Wein kann das Fermentieren wiederholt werden, bevor die Flüssigkeit in Fässer, Tonnen oder Flaschen zum weiteren Verfeinern und Altern gefüllt wird. Tests werden während dem gesamten Prozess durchgeführt, um die gewünschte Charakteristik und Qualität sicherzustellen.

Die Flasche.

Jede Weinflasche erzählt eine Geschichte. Die Form und Farbe des Glases haben alle ihre Bedeutung und die Information auf dem Etikett erzählt vieles darüber, was man erwarten kann, wenn man den Wein entkorkt oder die Kappe abschraubt. Das Etikett zeigt, welche Art Wein sich in der Flasche befindet, wann und wo er hergestellt wurde und wer ihn hergestellt hat.

Sartori, edle Weine im Namen von Verona.

Die Faszination einer Geschichte, die enge Verbundenheit mit einem Territorium, die Kraft einer Persönlichkeit in Weinen verkörpert, die mit Eleganz der ganzen Welt die größte der Liebesgeschichten erzählen: die für Verona.

Preise:
Folgen Sie uns: